Hämorrhoiden © Apotheke Niklasdorf

Hämorrhoiden

Sanfte Behandlungen, homöopathische Hilfe und Hausmittel bei erweiterten Hämorrhoiden

Zur Beruhigung eines gleich vorweg: Jeder Mensch hat Hämorrhoiden. Sie sind ein Geflecht aus Arterien und Venen, das sich am unteren Ende des Mastdarms befindet. Ihre normale anatomische Funktion ist die Abdichtung des Darmausgangs. Erst wenn sie sich erweitern, können Probleme auftreten.
 

Ursachen, Hausmittel und sanfte Behandlungstipps

Ganzheitlich gesehen ist bei erweiterten Hämorrhoiden die körperliche Mitte geschwächt. Oft sind auch andere Venen betroffen und es bilden sich Krampfadern. Eine Venenschwäche ist deshalb eine mögliche Ursache für Hämorrhoiden. Übergewicht, sitzlastige Tätigkeiten, lange Flugreisen und mangelnde Bewegung, Schwangerschaft und Geburt sowie harter Stuhl und starkes Pressen können die „blinden Adern“ erweitern. Die Hämorrhoidalleiden äußern sich dann durch Blutungen aus dem Darm, Irritationen der empfindlichen Schleimhaut, verstärkten Juckreiz, Brennen und Fremdkörpergefühl. Bei Darmblutungen sollte jedoch immer ärztlicher Rat eingeholt werden, um andere Krankheiten auszuschließen. In schweren Fällen hilft eine Operation, bei leichteren schon ein veränderter Lebensstil. Um die Mitte zu stärken und „die Organe wieder an ihren Platz zu holen“ sollte möglichst wenig Kaltes gegessen und auf Milchprodukte, Nudeln und Weizen verzichtet werden. Mehr Bewegung und leicht Verdauliches sind hingegen hilfreich. Gereinigt wird die betroffene Region am besten nur mit Wasser und mit Hämo-Balance-Feuchtreinigungstüchern. Sitzbäder mit Eichenrinde lindern die Beschwerden. Abführmittel sollten nicht im Dauergebrauch sein – venenstärkende Medikamente, z. B. Tropfen und Globuli mit Hamamelis, sind die bessere Wahl. Lokal helfen kühlende Salben und Zäpfchen, den Juckreiz zu lindern.

Homöopathie-Tipp: Hämorrhoiden-Globuli

Die virginische Zaubernuss, Hamamelis, hat sich bei Hämorrhoidalbeschwerden bestens bewährt. Innerlich kann sie als homöopathische Globuli, die zur Unterstützung der Venen zusätzlich Rosskastanie enthalten, eingenommen werden – äußerlich hilft die Hamamelis-Creme.

Artikel zum Thema Hämorrhoiden